Die Familie Sepiacci

In den 80ger Jahren wandelten der, vor kurzem verstorbene, Fausto und seine Ehefrau Giuseppina Sepiacci einen beachtlichen Teil Ihres Familienanwesen, der Tenuta di Caiolo, in einen Agriturismobetrieb. Dabei wurden die beiden Apartments in Casa Caiolo, Il Billo und Casa Fonte grundsaniert und ihrer neuen Bestimmung als Ferienunterkünfte zugeführt. Im Jahr 1988 kam der große Pool hinzu und 2010 wurde die alte Scheune Il Fienile zu einem Ferienapartment ausgebaut. Erst 2008 entstand mit dem Umbau des Palazzo, der bisherigen Familienresidenz, eine neue Ferienunterkunft, die auch als Bed & Breakfast angeboten wird. Erst kürzlich erfuhren die Fürsorge und Professionalität, mit der nunmehr drei Generationen der Familie Sepiacci ihre Gäste umsorgen, auch offizielle Anerkennung.
Als einer von wenigen Agriturismobetrieben in Italien wurde La Fonte mit dem international gültigen ISO14001 environment system certificate ausgezeichnet:
ISO14001 environment system certificate

Pina und ihr verstorbener Ehemann Fausto übernahmen Anfang der 50ger Jahre das Landgut.
Zu Beginn der 80ger Jahre gründeten sie gemeinsam den heutigen Agriturismo. Bis heute ist Pina aktiv mit dabei und Ansprechpartnerin für die Gäste.

Nonna Pina, Jahrgang 29

Massimo, der Sohn von Fausto und Pina, kümmert sich um die Leitung des landwirtschaftlichen Betriebs. Privat verfolgt er vielseitige Interessen. Ist er Vorstandsmitglied im Segelclub von Castiglione. Als Önologe er das Amt des Vizepräsidenten der Kellereigenossenschaft Cantina del Trasimeno inne.
Massimo, Jahrgang 55

Giselda ist Lehrerin und unterrichtet im Fach Italienisch an der Mittelstufe in Panicale.
Darüber hinaus versieht sie das Amt der zweiten Bürgermeisterin des Ortes und ist als Gemeinderätin im Bereich Kultur und Tourismus tätig.


Giselda, Jahrgang 58

Daniele ist Student an der Universität von Narni und kümmert sich im Wesentlichen um den Landwirtschaftsbetrieb, der Ernte und Weiterverarbeitung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse.


Daniele, Jahrgang 85

Elena, die Jura-Studentin an der Universität von Perugia, ist für das Wohlbefinden der Gäste zuständig. Sie empfängt die Gäste und betreut sie in allen Angelegenheiten. In ihrer Freizeit erteilt die leidenschaftliche Seglerin Unterricht im Segelclub von Castiglione.
Elena, Jahrgang 88